Chaos im Kinderzimmer? Ich hab die Lösung! Toniebox Regal⎮Haus für Tonies⎮Tonieregal⎮Toniebox Hack

In diesem Projekt zeige ich euch wie ihr das Chaos im Kinderzimmer ganz einfach lösen könnt. Dieses Toniebox Regal ist ein Weg das Chaos endlich ein Teil in Griff zu bekommen, denn es ist nicht nur ein Regal, sondern auch ein Spielzeug für Kinder, denn das Haus für Tonies motiviert zum Spielen und ist gleichzeitig ein Tonieregal.

Somit kennt ihr nun auch schon die Motivation hinter diesem Projekt 🙂 denn bevor wir dieses Regal hatten, flogen die Tonies überall herum und landeten dann eher neben, als im Korb, wo sie eigentlich reinsollten.

Aber nun durch das neue Regal, hat mein Sohn endlich eine Motivation die Figuren selbst zu sortiere und wieder an seinen Platz zu stellen. In diesem Beitrag möchte ich euch erläutern, wie ich dieses Tonieregal gebaut habe und euch selbst dazu motivieren vielleicht auch so etwas zu bauen… es ist natürlich nötig, dass eure Kinder auch eine Toniebox besitzen 😛

Zu aller Erst musste natürlich die Idee entstehen… und hier muss ich zugeben, dass dieses Regal nicht meine Idee ist, sondern ich ein ähnliches Regal bei Pinterest gesehen habe und meine Frau dies sofort zum Anlass nehmen wollte, es online zu bestellen… aber ein Bastler wäre kein Bastler wenn er nicht dazwischen grätschen würde und so ein Regal natürlich direkt selber bauen will. Also nicht lang schnacken und direkt in meine kleine Werkstatt und ab an die Werkbank.

Materialliste:
– 18 mm MDF Plattte
– 22 mm Multiplex
Metallplättchen
– und ein paar Schrauben
Buntlack (Kinderspielzeug geeignet)

Werkzeugliste:
Tischkreissäge
Kantenfräse
Fräser
Akkuschrauber
Schleifmaschine
Stichsäge
Ständerbohrmaschine

Als erstes begann ich natürlich mit dem Zuschnitt… aus der MDF Platte habe ich an der Tischkreissäge zwei Stücke abgesägt, eines mit dem Maß 43×43 cm und eines mit dem Maß 50×25 cm. Das quadratische Stück dient als Haus und das rechteckige als Dach. Nachdem die Stücke zugesägt waren, ging es weiter mit dem „in Form bringen“… Das Haus bekam nun seine Spitze, hierzu habe ich einfach die Mitte der Platte genommen und jeweils ein Strich von links zur oberen Mitte und natürlich auch von der rechten Mitte zur oberen Mitte. Diese Striche dienten als Weg für die Stichsäge, mit der ich nun die Spitze des Haus formte. Als nächsten Schritt war nun das Dach dran, hier entschied ich mich für eine Dicke von 6 cm und natürlich für einen ordentlichen Schornstein (8 cm). Auch dies schnitt ich mit der Stichsäge aus.
Weiter ging es nun mit der Kantenfräse… ich nahm mir einen Abrundfräser und fuhr über alle Kanten des Korpus und schlief die Kanten danach mit einen Schleifvlies nach, damit auch wirklich alles für die Lackierung vorbereitet war.

Nun konnte der Lack trocknen und hatte Zeit für den Zuschnitt der Plateaus auf denen die Tonies thronen sollen. Hierfür habe ich die Multiplex Platte benutzt, da diese im Querschnitt besonders attraktiv aussieht. Die Breite der Plateaus beträgt 4 cm, 16 cm und 20 cm, somit hat jeder Tonie den Platz von ca. 4×4 cm… dies passt für den Großteil der Tonies und somit können, aber müssen nicht kuscheln 😛
Den Zuschnitt habe ich auch wieder an meiner Tischkreissäge vorgenommen und somit sehr schnell und einfach die Plateaus zugeschnitten. Da es natürlich für Kinderhände geeignet sein soll, ging der nächste Schritt an die Schleifmaschine um alle Kanten 45° anzufasen. Da die Tonies natürlich ein wenig Halt bekommen sollten und von Natur aus magnetisch sind, habe ich auf den Plateaus eine Vertiefung gebohrt und dort rein eine Metallscheibe geklebt, die als Gegenpol des Magneten dient und somit die Tonies festhält.
Nun stand noch die große Herausforderung vor mir, denn ich musste ein 90mm Loch bohren, damit auch das Ladegerät der Toniebox einen sicheren Halt bekommt… hierfür habe ich einen entsprechenden Forstnerbohrer genommen, der ganz schön zu kämpfen hatte… aber zum Glück hat es funktioniert.

So nun war eigentlich alles fertig… aber da ich solche und ähnliche Toniehäuser noch häufiger bauen möchte, entschloss ich mich für die Bohrungen Schablonen zu basteln, die ich euch hier im Foto zeigen möchte:

So nun also die Schablonen zum Bohren in Plateaus und Korpus benutzt und dann einfach von hinten verschraubt und schon war das Toniehaus fertig.

Ich hoffe euch hat das Projekt gefallen und ihr baut es vielleicht nach.

Wenn es noch Fragen zu diesem Projekt gibt, stehe ich auf den bekannten Kommunikationswegen wie immer gern zur Verfügung!

Wenn Euch mein Beitrag gefallen hat, könnt ihr meinen Blog gern natürlich auch abonnieren (einfach rechts eure Emailadresse eintragen).
Ich freue mich über Kommentare und natürlich über konstruktive Kritik.
Die aufgeführten Links zu Amazon, sind Amazon-Partnerlinks über die ich eine kleine Provision erhalte. Was genau Amazon-Partnerlinks sind, erkläre ich auf der Seite „Mein Werkzeug„.

Euer Tobi

Tobi

7 Kommentare

  1. Könnten Sie mir bitte die Maße für die Plattform für die Toniebox mitteilen? Ich möchte meinem Sohn selbst etwas für seine Toniebox bauen.

    Vielen Dank 🙂

    • Hallo Sven,
      freut mich sehr, dass dir mein Projekt gefallen hat.

      Da die Toniebox ein Maß von 12 cm hoch, 12 cm breit, 12 cm tief hat, habe ich mich für eine Grundplatte von 13 cm entschieden.

      Gruß,
      Tobi

  2. Zuerst war ich ein wenig skeptisch, aber nachdem ich deine Artikel gelesen habe, muss ich sagen, dass dein Blog wirklich ein Vergnügen ist! du hast definitiv einen anderen Leser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.