Schemel, Hocker oder Nachttisch…? Die einen sagen so, die anderen so :-)

Moin zusammen,

vielleicht kennt der eine oder andere die Situation, wenn die Frau des Hauses ein neues Möbelstück haben will und schon Kataloge wälzt und das Internet unsicher macht… in so einer Situation kommt bei mir immer das Gefühl von „das kann ich auch selber machen“ auf… und genau so ist dieses Projekt entstanden!

Ziel war es ein Nachttisch zu bauen, der zum einen schmal und zum anderen rustikal ist und zur Einrichtung passt, da in den nächsten Monaten neben dem Bett der Frau ein Beistellbett stehen wird, war einfach kein Platz mehr für den alten Nachttisch.

So kam schnell die Idee auf, einen Schemel zu bauen.

Also ran an den Zeichenblock und schon entstand eine grobe Planung und das Projekt konnte starten:

Bauskizze für den Schemel / Nachttisch

Materialliste:

• Reststück Bauholz 40×200 mm (Nadelholz)
• Stapelholz / Palettenholz – Kantholz 90×90 mm (Fichte)
• Reststück Leiste 20×40 mm (Fichte)
• Holzdübel
• Holzleim
• 4 x Filzgleiter

 

Benutzte Werkzeuge:
[amazon_link asins=’B06WRSNCJK,B00N3WXQ9O,B00N3WYEQ8,B003KIY9E2,B002OHK354,B000P3DVGW,B00HXDYL70,B005DD9G5Y,B000LFRYD0,B0001P19PO‘ template=’ProductGrid‘ store=’tobiebelde-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’6a78b1bc-87e3-11e7-bda2-6d8ddd2a5973′]

Wenn Euch mein Beitrag gefallen hat, könnt ihr meinen Blog gern abonnieren (einfach rechts eure Emailadresse eintragen).
Ich freue mich über Kommentare und natürlich über konstruktive Kritik.
Die aufgeführten Links zu Amazon, sind Amazon-Partnerlinks über die ich eine kleine Provision erhalte. Was genau Amazon-Partnerlinks sind, erkläre ich auf der Seite „Mein Werkzeug„.

Euer Tobi

Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.