Wo laufen sie denn…


… an diesem Wochenende quer durch Hamburg, denn es ist wieder Zeit für den Haspe Marathon Hamburg.

Bei Schmuddelwetter und Temperaturen um die 10 Grad sind ca. 15.000 Marathoni Anwärter, beim Hamburg-Marathon am heutigen Sonntag pünktlich um 9 Uhr an den Start gegangen und kamen dennoch ordentlich ins Schwitzen. Für die ersten war dieser Tag bereits nach 2 Stunden, 6 Minuten und 44 Sekunden und 42,195 Kilometern schnell zu Ende. Andere fegte der Besenwagen nach gut 6 Stunden von der Strecke.

Für den Sieger gab es ein Preisgeld von 20.000 Euro, für die restlichen Läufer und Läuferinnen ging es viel mehr darum, den inneren Schweinehund zu überwinden und damit an die körperlichen Grenzen zu gehen.

Ein Drittel der Läufer kam aus dem Ausland, aus insgesamt 75 Ländern. Es waren am heutigen Tage mehr Ausländische Starter unterwegs, als echte Hamburger ;-). Aber die meisten Läufer hatten dennoch keine lange Anreise, denn viele Starter kamen aus den angrenzenden Ländern wie z.B. Österreich oder Dänemark. Aber dennoch haben die 15 Kenianer und Äthiopier den Sieg unter sich ausgemacht.

Es war ein spannender Tag mit vielen Eindrücken aber nur bedingt guten Rahmenbedingungen für gute und interessante Fotos, daher habe ich ein wenig mit dem Kontrast und der Farbgebung gespielt und beabsichtigt die Realität ein wenig verfremdet.

Viele Grüße,
Tobi von tobiebel.de

Zur Galerie geht hier entlang: Galerie


Schreibe ein Kommentar.